Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Support zu Backup Service Home 3.
Antworten
suchdiefiles
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:21

Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von suchdiefiles »

Hallo Alex,
in den letzten Tagen meldete sich BSH3 nach dem Backup mit der Fehlermeldung:
"C:\_m\idi-Daten\Catalog\idimager.cat.db VSS-Dienst konnte die Datei nicht kopieren"

Diese Datei ist eine Datenbank, die beim Backup gezippt wird.
Im Datei-System hat sie (laut Explorer) die Größe
3.673.747 KB, also 3.761.916.928 Bytes

Ich habe auch mal auf dem FTP-Server geschaut, leider sind ja die Verzeichnisnamen
mit führenden Tag-Monat-Jahr sehr unpraktisch. Jedenfalls ist dort eine etwas ältere
Version 1.332.281.275 Bytes groß.

Code: Alles auswählen

-rw-r--r-- 1 ftp nogroup 1332281275 Okt 21 20:10 idimager.cat.db.zip
Das Programm, zu dem die Datenbank gehört, bieten das Komprimieren an. Danach
hatte ich
C:\_m\idi-Daten\Catalog\idimager.cat.db 3.640.683 KB ~ 3.728.059.392 Bytes

Anschließend lief auch BSH3 durch und erzeugte auf dem FTP-Server

Code: Alles auswählen

-rw-r--r-- 1 ftp nogroup 1324791146 Okt 29 00:13 idimager.cat.db.zip
Fragen:
  • Gibt es da vielleicht ein Größen-Problem bei Dateien?
  • Was kann ich unternehmen, um dem aus dem Weg zu gehen?
Vielen Dank im Voraus
Martin

Benutzeravatar
Alex
Support
Support
Beiträge: 2469
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 18:11

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von Alex »

Hallo Martin,

es sollte eigentlich keine Begrenzung der Dateigröße beim Komprimieren geben.

Für eine detailliertere Fehlersuche: könntest du bitte mal in der Ereignisanzeige in Windows nachschauen (dort gibt es ein separates Backup Service Home Protokoll unter Anwendungs- und Dienstprotokolle)?

Viele Grüße
Alex
Alexander Seeliger
{Support}

suchdiefiles
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:21

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von suchdiefiles »

Hallo Alex,
ich vermute, der folgende Log-Eintrag ist es:
- System
- Provider
[ Name] BackupServiceHome
- EventID 7
[ Qualifiers] 0
Level 2
Task 0
Keywords 0x80000000000000
- TimeCreated
[ SystemTime] 2020-10-28T21:58:11.031250900Z
EventRecordID 15990
Channel Backup Service Home
Computer ...
Security
- EventData
"C:\_m\idi-Daten\Catalog\idimager.cat.db" aufgrund Problem (Fehler beim Verbinden mit einem IPC-Port: Das System kann die angegebene Datei nicht finden. ) ignoriert


Hilft das was?

Noch ein Hinweis zu anderen Fehlermeldungen:
  • "Datenbankdatei veraltet. Das von Ihnen gewählte Sicherungsmedium enthält ..."
  • "Die Datenbankdatei konnte nicht kopiert werden. No transfer timeout (600 seconds): closing control connection"
In beiden Fällen ist vermutlich die BSH-eigene Datenbank gemeint. Vielleicht sollte man das dazuschreiben, um die Benutzer, die mit anderen Datenbanken zu tun haben, nicht zu verwirren.

Ach ja: Irgendwie würde ich mir im ersten Fall (Datenbankdatei veraltet) etwas mehr Unterstützung wünschen. In meinem Fall muss ich immer per FTP die Datei "backup.bshdb" vom Server holen und dann die alte "backupservicehome.bshdb" in "C:\Users\...\AppData\Roaming\Alexosoft\Backup Service Home 3" durch diese Datei ersetzen. Wenn sie wenigesten gleich heißen würden.

Vielen Dank
Martin

Benutzeravatar
Alex
Support
Support
Beiträge: 2469
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 18:11

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von Alex »

Hallo Martin,

das Problem mit der "alten" Datenbankdatei sollte eigentlich schon länger behoben sein. Welche Version von BSH nutzt du (die Windows Store App)?
So wie ich das von den Meldungen sehe, sicherst du auf einen FTP Server?

Wenn du die Windows Store App nutzt, kann BSH Datenbanken nicht sichern, da hier der entsprechende Backup Service Home Dienst für "gerade verwendete Dateien" fehlt.

Viele Grüße
Alex
Alexander Seeliger
{Support}

suchdiefiles
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:21

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von suchdiefiles »

Hallo nochmal,
ich nutze die Version 3.6.7. Dahin kam ich von der 3.6.6., die ich per Download von
<https://www.brightbits.de/de/produkte/b ... /download/>
installiert habe. Das wurde nötig, da die Version 3.6.5 seinen Update-Server
nicht mehr finden konnte.
Ich denke, dass ess nicht die Windows Store Variante ist.
Ciao
Martin

Benutzeravatar
Alex
Support
Support
Beiträge: 2469
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 18:11

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von Alex »

Hallo Martin,

du hast recht, das ist die ganz "normale" Version. Dort sollte auch das Sichern von "gerade verwendete" Dateien funktionieren.

Als letzte "Lösung" könnte ich mir vorstellen, dass der entsprechende Dienst nicht läuft. Dies lässt sich relativ einfach überprüfen. In der App "Dienste" lassen sich alle laufenden Dienste anzeigen, dort müsste es auch den Dienst "Backup Service Home-Dienst" geben, der ausgeführt werden sollte. Vielleicht läuft er gerade nicht und kann deshalb die Dateien nicht sichern.

Viele Grüße
Alex
Alexander Seeliger
{Support}

suchdiefiles
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:21

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von suchdiefiles »

Hallo Alex,
das könnte es gewesen sein. Der Dienst stand auf "manuell starten" (vermutlich noch vom letzten Windows Update-Versuch).
Ich habe ihn auf "automatisch" gesetzt und gestartet. Nun läuft die Sicherung ...mal schauen, wie lange ... ja, lief durch.

Vielleicht wäre eine Warnung, dass der Service nicht läuft, hilfreich.
Im Log konnte ich nur finden, dass der Dienst für "Vollautomatische Datensicherungen" gestartet wurde. Ist der gleiche Service "Backup Service Home-Dienst"? Dann wäre der gleiche Name dafür auch hilfreich, um den Fehler besser einzugrenzen.

Leider habe ich auf die Schnelle nicht herausgefunden, wie man mit den Command Line Tools "wevtutil" oder "eventvwr.exe" direkt zum richtigen log im Eventviever springen kann.

Vielen Dank
Martin

Benutzeravatar
Alex
Support
Support
Beiträge: 2469
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 18:11

Re: Größen-Limit bei zu sichernden Files?

Beitrag von Alex »

Hallo Martin,

danke für deine positive Rückmeldung. Ein Hinweis wäre sicherlich ganz gut.

Viele Grüße
Alex
Alexander Seeliger
{Support}

Antworten